Wir suchen Sponsoren! Interesse? Bitte melden unter laerumhome@t-online.de !!!
 

 

Spielbericht vom 01.03.2008

Auch im letzten Spiel siegreich


TG Wiesmoor III - BW Borssum I 2 : 3 ( 25:20/ 25:21/ 19:25/ 16:25/ 13:15 )

 

Schade, dass es im Volleyball kein Unentschieden gibt. Die aufopferungsvoll kämpfenden Wiesmoorer Mädchen hätten es verdient gehabt. In einer fast zweistündigen Volleyballschlacht hatten die vorzeitig als Meister der Bezirksklasse feststehenden Mädchen aus Borssum ganz knapp die Nase vorn. Obwohl mit der stärksten Mannschaft angereist, spürte man bei den Borssumerinnen eine überaus große Nervosität . So kam es, dass die Wiesmoorerinnen in den ersten beiden Sätzen ein ums andere mal den Borssumer Block überwinden konnten und der Abwehr, in der es ungewohnte Abstimmungsprobleme gab, große Schwierigkeiten in der Ballannahme bereitete. Erst Mitte des dritten Satzes fanden die Borssumerinnen ihren Rhythmus und zu ihrem gewohnten druckvollen Spiel. Mitgerissen durch die an diesem Tag glänzend aufgelegte Lena van Scharrel gewann man diesen Satz mit 25:19. Der vierte Satz wurde dann meisterlich gespielt. Er endete mit 25:16 für Borssum. Der Entscheidungssatz musste nun über Sieg oder Niederlage entscheiden. Er wurde zu einem Volleyballkrimi. Zum Seitenwechsel führte der Meister noch 8:6, baute dann die Führung zum 11:8 aus. Eine verschlagene Aufgabe brachte die Wiesmoorer Mädchen wieder ins Spiel. Sie führten plötzlich 13:11 und wähnten sich schon auf der Siegesstraße. Doch wie so oft in dieser Saison war die unglaubliche Moral der Borssumerinnen ausschlaggebend für die jetzt eintretende Wende. Man gewann den Satz mit 15:13 zwar glücklich, das Spiel aber dennoch verdient gegen einen an diesem Tag über sich hinauswachsenden Gegner.

Nach dem Spiel gab es die Meisterschaftsüberraschung. Der sehr aktive Fanclub, bei jedem Spiel dabei, überschüttete die Mannschaft mit Konfetti, überreichte einen Pokal und ehrte jede Spielerin und die beiden Trainer mit einer Medaille am Band.

Es spielten:

Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Christina Hempel, Gunda Ukena, Martina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken ( verletzt) , Anika Knoop.

Trainer: Lothar Laerum, Jan Junker


Spielbericht vom 16.02.2008 

Vorzeitige Meisterschaft für BW-Damen
(Bilder siehe unter Gallery/Meistersück 16.02)

BSC Burhafe - BW Borssum 2:3 ( 12: 25/ 25:23/ 25:22/ 16:25/ 12:15 )

 Ein Volleyballtraum wurde wahr. Zum dritten Mal nacheinander holten sich die Borssumer Mädchen die Meisterschaft und damit verbunden den dritten Aufstieg in Folge. Ab der nächsten Saison wird in der Bezirksliga gepritscht, gebaggert und geballert.

Mit einem Auswärtssieg über Hage begann in dieser Saison die Erfolgsstory und endete mit einem Auswärtssieg in Burhafe. Die Tabellenführung wurde dabei übrigens nie abgegeben.

In Burhafe taten sich die Damen schwer. Das Gewinnenwollen, um vorzeitig Meister zu werden, verkrampfte das Spiel. Gewann man den ersten Satz noch sehr klar, mussten die Sätze zwei und drei, wenn auch knapp, an die Burhaferinnen abgegeben werden. Die kleine Halle und die groß gewachsene Mittelangreiferin aus Burhafe, die vom Borssumer Block nie wirklich gestoppt werden konnte, machten den Borssumerinnen schwer zu schaffen. Erst im vierten Satz zeigten die Borssumer Mädchen , dass sie nicht gewillt waren, mit einer Niederlage nach Hause zu fahren. Sie gewannen den Satz deutlich mit 25:16. Im fünfen Satz musste dann die Entscheidung fallen. Bis zum 10:8 für Burhafe sah es nicht gut aus. Erst dann ging der berühmte Ruck durch die Mannschaft. Mit dem in dieser Saison oft zitierten Spruch: „Wir Borssumer schaffen das !“ endete dann der fünfte Satz mit 15:12 für die überglücklichen Borssumerinnen. Die vielen mitgereisten Fans, die für eine lautstarke Unterstützung sorgten, freuten sich mit den Borssumer Mädchen.

Das letzte Auswärtsspiel in Wiesmoor kann man nun gelassen angehen.. Erklärtes Ziel ist es allerdings, auch dort noch zu gewinnen, um die Saison mit nur zwei Minuspunkten zu beenden.

 

Es spielten: Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Gunda Ukena, Martina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken, Anika Knoop .

Trainer: Jan Junker/ Lothar Laerum


Spielbericht vom 09.02.2008

Borssumer Damen gewinnen beide Heimspiele

(Bilder unter Gallery/Heimspiel 09.02.)
BW Borssum – TV Norden 3 : 0 ( 25:7 / 25:11 / 25:13 )

BW Borssum – VG Veenhusen/Warsingsfehn 3 : 0 ( 25:9 / 25:19 / 25:15 )


Auch im letzten Heimspiel der Saison ließen die Borssumerinnen sich nicht vom Kurs abbringen und gewannen beide Heimspiele souverän mit 3 : 0 .

Gegen den Norder TV siegte man in nur 49 Minuten. Die Borssumerinnen ließen der jungen Norder Mannschaft durch ihr druckvolles Angriffsspiel überhaupt keine Möglichkeiten zur Entfaltung und gewannen die drei Sätze eindrucksvoll mit 25:7 , 25:11 und 25:13.

Das zweite Spiel gegen die Damen aus Warsingsfehn war für die vielen Zuschauer aus beiden Lagern eine Werbung für den Volleyball. Den Volleyballerinnen aus Borssum merkte man an, dass sie Wiedergutmachung wollten, hatten sie doch in Warsingsfehn die bisher einzige Niederlage der Saison einstecken müssen. Das gelang auch gleich im ersten Satz. In nur 16 Minuten wurde der Satz durch die wie entfesselt aufspielenden Borssumerinnen mit 25:9 gewonnen. Durch gute Abwehrleistungen konnten die sehr beweglichen Fehntjerinnen im zweiten Satz die Partie lange offen gestalten, doch letztendlich mussten sie den am diesem Tag äußert starken und effektiven Angriffen der Heimmannschaft Tribut zollen und verloren diesen Satz mit 19:25. Auch der dritte Satz wurde dann deutlich mit 25:15 gewonnen. Eine eindrucksvolle Revanche war damit den Borssumer Volleyballerinnen gelungen. Aus einer geschlossen Mannschaftsleitung tat sich an diesem Tag die lange verletzte Mittelangreiferin Sabrina Dieken hervor, die ein ums andere Mal durch platzierte Angriffsschläge punktete.

Der Traum der Borssumer, die dritte Meisterschaft in Folge, könnte wahr werden, denn es fehlen noch 2 Punkte aus zwei Auswärtsspielen. Die Verantwortlichen auf Borssumer Seite wissen um die mentalen und spielerischen Stärken der Mannschaft und erwarten die Entscheidung schon am nächsten Wochenende in Burhafe.

 

Es spielten: Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Christina Hempel, Gunda Ukena, Martina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken, Anika Knoop .

Trainer: Jan Junker/ Lothar Laerum




Spielbericht vom 26.01.2008

Borssumer Damen gewinnen Spitzenbegegnung in Stapelmoor

 

Teutonia Stapelmoor – BW Borssum 2: 3 ( 15:25/ 25:19 / 25:17 / 17: 25 / 10: 15 )

 

In hervorragender Form präsentierte sich der Aufsteiger und Tabellenführer der Bezirksklasse beim Auswärtsspiel in Stapelmoor . In fünf spannenden Sätzen gewannen die Damen ihr wohl schwerstes Auswärtsspiel gegen einen fast gleichwertigen Gegner aus Stapelmoor mit 3:2. Die Tabellenführung bleibt somit in Borssum. Die Ausgangslage war klar. Stapelmoor, als sehr heimstark bekannt, war nur auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses Tabellenzweiter und musste gewinnen, um die Tabellenführung zu übernehmen. Dieses schien auch zu gelingen, zumal die Damen aus Stapelmoor nach dem ersten verlorenen Satz mit 2:1 in Führung gingen. Doch mit zunehmender Spieldauer im vierten Satz zeigte sich die mentale Stärke der Borssumer Mädchen. Mit einer überragenden Angreiferin Anika Knoop, die ein ums andere Mal von ihren Stellspielerinnen in Szene gesetzt wurde und mit wuchtigen Schmetterschlägen punktete sowie einer soliden Feldabwehr, aus der sich die Libera spielende Gunda Ukena hervortat, gewann man den vierten Satz mit 25:17.

Der fünfte Satz schien nur noch Formsache zu sein, denn die Borssumer Damen führten schnell mit 11:3 gegen einen sichtlich verunsicherten Gegner. Durch kleine Abstimmungsprobleme auf Borssumer Seite kamen die Stapelmoorer dann noch einmal auf 11:9 heran.

Ein Appell an die Borssumer Stärken seitens der Bank genügte dann, um den fünften Satz mit 15:10 und somit auch das Spiel zu gewinnen. Nach dem Spiel herrschte ausgelassener Jubel. Beide Mannschaften zeigten den vielen Zuschauern, unter ihnen auch zahlreiche Fans aus Borssum, ein für die Bezirksklasse hochklassiges Volleyballspiel.(siehe auch hier)

Im kommenden Heimspiel gegen Norden und Warsingsfehn hoffen die Verantwortlichen, auch mit Unterstützung der zunehmend wachsenden Fangemeinde, die Tabellenführung behaupten zu können.

 

BW Borssum:

Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Christian Hempel, Gunda Ukena, Martina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken, Anika Knoop.

Trainer: Lothar Laerum, Jan Junker

 


Spielbericht vom 12.01.2008

BW Borssum :  Tus Leerhafe 3:0
BW Borssum : SV Hage          3:0

Borssum verteidigt Tabellenführung!

Die Volleyballdamen vom Bezirksklassisten BW Borssum starteten auch in das neue Jahr sehr erfolgreich. Nach der ersten Saisonniederlage im letzten Spiel des vergangenen Jahres wollte man ein Zeichen setzen. Dies gelang, denn  erholt von der dreiwöchigen Weihnachtspause, konnte man an die starken Leistungen der Saison anknüpfen. Die beiden Heimspiele gegen Tus Leerhafe und SV Hage wurden souverän mit jeweils 3:0 gewonnen. Vor allem im Spiel gegen den Tabellendritten aus Leerhafe spielten die Borssumerinnen sehr stark. Angetrieben von den vielen Zuschauern  wurden immer wieder sehenswerte Angriffe aufgebaut und von den an diesem Tag starken Angreiferinnen verwertet. Die beiden Stellerinnen Nicole Karp und Lena van Scharrel setzten ihre Mitspieler immer wieder gut in Szene. Die wieder genesene Hauptangreiferin Anika Knoop ließ dem Gegner kaum eine Chance,  den Ball anzunehmen. Wenn die Gegner dann einmal versuchten, die Bälle zurückzuspielen, war der Libero Gunda Ukena zur Stelle. Positiv machte sich auch das Mitwirken von Sabrina Dieken bemerkbar. Nur fünf Wochen nach ihrer schweren Bänderverletzung konnte sie wieder mitspielen. Sie fügte sich nahtlos ein. Die Satzergebnisse lauteten 25:19, 25:22 und 25:18!
Im zweiten Spiel traf man auf die Mannschaft des SV Hage! Dieses Spiel entwickelte sich zum Einbahnstraßenvolleyball. Ohne den Hauch einer Chance verlor Hage nach nur 40 Minuten mit 25:10, 25:9 und 25:14! Da der direkte Konkurrent um die Meisterschaft, der SV Teutonia Stapelmoor, sein Spiel ebenfalls gewann, kommt es jetzt am nächsten Spieltag zum Aufeinandertreffen der beiden weiterhin punktgleichen Teams. Aufsteiger Borssum tritt dann in Stapelmoor an!
  

BW Borssum: Martina Szozda, Manuela Schulmann, Christina Hempel, Maren van Dyken, Anika Knoop, Sabrina Dieken, Nicole Karp, Lena van Scharrel und Gunda Ukena. Trainer: Lothar Laerum und Jan Junker


Knoopi und Karpi konzentriert in der Auszeit

Spielbericht vom 16.12.2007
Herbstmeisterschaft trotz Niederlage

 VG Veenhusen/ Warsingsfehn  -  BW Borssum    3:2  ( 25:15/ 14:25/ 25:22/ 19:25/ 15:12 )

 Eine bittere und unnötige Niederlage für die bisher unbesiegten Borssumerinnen. Ursachenforschung nach dem Spiel. Woran hat es gelegen ? War es der frühe Sonntagmorgen, die kleine Halle mit der niedrigen Deckenhöhe und dem glatten Boden in Veenhusen, die Verletztenliste, die gut aufgelegten Gegnerinnen von VeWa , waren es die an diesem Morgen eigenen Unzulänglichkeiten oder war es gar der Schiedsrichter ?

Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte – es stimmte halt an diesem Sonntag vieles nicht.

Tatsache ist , dass die hoch motivierte Mannschaft aus Warsingsfehn an diesem Morgen die Nase vorn hatte und die BW Damen verdient in fünf Sätzen besiegte.

Trotz dieser Niederlage bleiben die  Borssumerinnen  Tabellenführer der Bezirksklasse.

„Diese Niederlage wirft uns nicht um. Wir haben als Aufsteiger in diesem Jahr auf einem hohen Level gespielt , für Furore gesorgt und dabei die Etablierten aufgemischt.  Unser Ziel ist es , als Neuling in der Bezirksklasse weiter oben mitzuspielen. Wir werden die kurze Winterpause zur Regeneration  nutzen und im Heimspiel am 12. Januar zeigen, dass weiter mit uns zu rechnen ist“ , so der Kommentar der beiden Trainer, Lothar Laerum und Jan Junker.


.....endlich Weihnachtspause!!!!!!!!


Spielbericht vom 08.12.2007


Hauptsache gewonnen!


Hinte III : Borssum I     1:3 (25:9;22:25;25:15;25:23)

Das Punktspiel gegen die Mannschaft von Hinte 3 gestaltete sich von Beginn an als eine zähe Angelegenheit! Der klar gewonnene erste Satz (25:9) schien der Mannschaft das Gefühl zu geben, dass man das weitere Spiel im Schongang bestreiten könnte. Diese lasche Einstellung rächte sich dann schon im zweiten Satz, im dem man schnell 1:6 hinten lag und diesem Rückstand lange hinterher lief . Das kurze Aufbäumen vor Ende des Durchganges war letztlich zu wenig und so verlor man 22:25. Im dritten Satz besann sich das Team wieder auf die eigenen Stärken und Hinte hatte beim 15:25 keine Chance. Große Aufregung dann im letzten Satz. Beim Stande von 13:12 verletzte sich Sabrina Dieken . Ohne gegnerische Einwirkung knickte sie um und mußte aus dem Spiel genommen werden. Sie wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Der Satz wurde 25:23 gewonnen, aber das war in diesem Augenblick nur zweitrangig. Einige Borssumer Spielerinnen waren geschockt und nach dem Spiel flossen vereinzelt Tränen. Erst die Mitteilung, dass es „Brini“ besser gehe, beruhigte die Gemüter. Man bleibt also ungeschlagener Tabellenführer . Kommenden Sonntag steht noch das Nachholspiel gegen Veenhusen/Warsingsfehn an. Unabhängig vom Ausgang dieses Spieles geht  ein erfolgreiches Volleyballjahr zu Ende. Alle Beteiligten haben sich dann die Weihnachtspause verdient!


BW Borssum: Gunda Ukena, Martina Szozda, Manuela Schulmann, Lena van Scharrel, Christina Hempel, Sabrina Dieken, Nicole Karp, Maren van Dyken und Anika Knoop.


...manchmal gibt es wichtigeres als Volleyball!!!!!

 Spielbericht vom 01.12.2007

Borssumer Damen gewinnen auch in Leerhafe
(Bilder  vom Spiel unter Gallery/Leerhafe 01.12.)

 TUS Leerhafe – BW Borssum  2:3   ( 25:20 / 25:22 / 21: 25 / 14: 25 / 10: 15 )

Es gibt sie noch – die kleinen Hallen mit den niedrigen Decken. Dieser ungewohnte Umstand und ein zunächst im Angriff überlegener Gegner- übrigens Absteiger aus der Bezirksliga- machten es den Borssumer Damen schwer, erfolgreich ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. So gingen die ersten beiden Sätze an den Gegner aus Leerhafe.

Der dritte Satz wurde dann zum spielerischen Krimi. Mit dem eingeschworenen Satz im Rücken „ Wir Borssumer schaffen das „ ,einer tollen Mannschaftsmoral und den jetzt für das Borssumer Spiel  typischen Eigenschaften, wie bedingungsloser Einsatz in der Feldabwehr , sauberer Spielaufbau und wuchtigen Angriffsschlägen wurde jetzt auch bei Rückstand Punkt für Punkt aufgeholt und der Satz mit 25:21 gewonnen. Viele Punkte holte in dieser Phase Martina Szozda, die mit ihren hart und platziert geschlagenen Aufgaben den Gegner zur Verzweiflung brachte . Den Damen aus Leerhafe war anzumerken, dass sie nicht mit dieser starken Gegenwehr und dem Satzverlust gerechnet hatten. Sehr deutlich mussten sie dann auch den vierten Satz an die jetzt auftrumpfenden Borssumer Damen abgeben. Der Tie-Break war nur noch Formsache. Auch hier waren es wieder die Aufgaben von Martina Szozda, die die Borssumerinnen schnell in Führung brachten . Mit 15:10 ging der fünfte Satz an Borssum. Nach dem Schlusspfiff und einer Gesamtspielzeit von 101 Minuten fielen sich die Borssumerinnen überglücklich in die Arme. Mit dem Sieg in Leerhafe bleiben die Borssumer Aufsteiger weiterhin ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksklasse.

BW Borssum:

Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Christina Hempel, Gunda Ukena, Marina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken, Anika Knoop.

Trainer: Lothar Laerum, Jan Junker


    .....den Sieg vor Augen

    Spielbericht vom 17.11.2007
    BW  Borssum 1  -   Norder TV  3:1

    Borssum siegt weiter!

    Trotz eines schwachen Auftrittes gewann die Mannschaft aus Borssum gegen den Vorjahresmeister aus Norden 3:1. Von Beginn an fand die Mannschaft keine richtige Einstellung zum Spiel und produzierte diverse Eigenfehler. Im ersten Satz profitierte man von der schlechten Annahmeleistung auf Norder Seite und gewann 25:15. Im folgenden Satz schienen die Spielerinnen zu glauben, daß das Spiel zum Selbstgänger würde. Ohne Einsatzbereitschaft und Kampfgeist stand es, ehe man sich versah, 15:5 für Norden. Mit Auszeiten und Spielerwechsel versuchten die Trainer noch Einfluss zu nehmen und bis zum 18:18 sah es so aus, als würde sich das Blatt wenden. Doch individuelle Fehler besiegelten letztendlich den 21:25 Satzverlust. Dieses bedeutete gleichzeitig den ersten Satzverlust der Saison! Der dritte Satz war dann eine eindeutige Sache und wurde klar mit 25:7 gewonnen. Der Schlendrian dieses Spieltages schlich sich im vierten Satz jedoch wieder ein. Ständig wechselte die Führung und der Borssumer Angriff war einfach nicht in der Lage, für einen beruhigenden Vorsprung zu sorgen. Die schwach geschlagenen Angriffe wurden immer wieder zurückgebracht und die Fehlerquote in allen Mannschaftsteilen stieg wieder an. Am Ende reichte es zu einem 25:22 Satzgewinn und damit zum 3:1 Gesamtsieg.


Es spielten: Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Christina Hempel, Gunda Ukena, Martina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken, Anika
Knoop

......in den Auszeiten gab es viel zu besprechen!!

Spielbericht vom 10.11.2007

BW Borssum I  -  Hinte III            3: 0

BW Borssum I  -  BSC Burhafe    3: 0

Aufsteiger bleibt weiter siegreich

 (Bilder zum Spiel unter Gallery/Heimspieltag 10.11.)
Weiterhin für Furore in der Bezirksklasse Damen sorgt der Aufsteiger BW Borssum .

Auch am dritten Spieltag wurden die Gegner aus Hinte und Burhafe jeweils mit 3:0 bezwungen.

Ein technisch gutes und unheimlich spannendes Spiel sahen die Zuschauer gegen die Mannschaft aus Hinte.

Die Borssumerinnen fanden zunächst kein Mittel gegen die starken Aufschläge der erstaunlich selbstbewusst aufspielenden Hinteranerinnen.

Die mentale Stärke der Borssumer Damen zeigte sich dann beim Stande von 18:24. Mit Unterstützung der vielen Fans auf der Tribüne wurde Punkt um Punkt aufgeholt und letztlich der Satz mit drei platziert geschlagenen Angaben durch Christina Hempel zum 26:24   Satzsieg beendet. Den zweiten Satz gewannen die Hausherrinnen durch eine konzentrierte Leistung deutlich mit 25:12 . Der dritte Satz war ein Spiegelbild zum ersten Satz und an Spannung nicht zu überbieten. Wieder lagen die Borssumer Mädchen mit 20:24 zurück. Eine Auszeit und der Appell an das Selbstvertrauen brachte die Borsummerinnen in die Erfolgsspur zurück. Der Satz endete mit 26:24 für Borssum. Die vielen Zuschauer dankten beiden Mannschaften mit großem Applaus für ein sehenswertes Volleyballspiel.

Im zweiten Spiel traf man auf die Mannschaft vom BSC Burhafe, Absteiger aus der Bezirksliga. Die Verantwortlichen auf Borssumer Seite hatten den Gegner als sehr spielstark eingeschätzt und die Mannschaft entsprechend eingestellt. Doch mit den gewonnen Punkten gegen Hinte im Rücken gingen die Borssumerinnen mit sehr viel Spielfreude an das Spiel heran und ließen der Mannschaft aus Burhafe überhaupt keine Chance. Mit 25:8/ 25:10/ 25:17 wurde das Spiel souverän gewonnen. Die Blau-Weißen sind als  Aufsteiger nach fünf Spielen nun weiterhin ungeschlagen und ohne Satzverlust Tabellenführer der Bezirksklasse.  

 

Es spielten:

Nicole Karp , Manuela Schulmann, Sabrina Dieken , Christina Hempel , Gunda Ukena , Martina Szozda , Lena van Scharrel , Maren van Dyken , Anika Knoop.

Trainer: Lothar Laerum, Jan Junker


Zum Bild:  Mit der Unterstützung des Trommlers zum Sieg.......

Spielbericht vom 13.10.2007

Aufsteiger sorgt für weitere Überraschung

BW Borssum – Teutonia Stapelmoor 3:0

BW Borssum – TG Wiesmoor 3:0

(Bilder zum Spiel unter Gallery/Heimspieltag 13.10.)

Im ersten Heimspiel der Saison bestätigten die Borssumer Damen ihre gute Form und besiegten als Aufsteiger zwei der vermeintlich stärksten Mannschaften der Bezirksklasse mit jeweils 3:0.

Gegen Stapelmoor entwickelte sich ein echtes Spitzenspiel. Vor den Augen einer gut gefüllten Zuschauerkulisse traten die Borssumerinnen sehr selbstbewusst auf und und gewannen den ersten Satz in nur 18 Minuten klar mit 25:15. Der zweite Satz wurde zu einem Krimi. Die Heimmannschaft musste bis zum 14:20 immer einem deutlichen Rückstand hinterherlaufen. Mit Unterstützung des lautstarken Publikums und dem unbedingten Siegeswillen wurde jetzt Punkt für Punkt aufgeholt. Stapelmoor ließ sich beeindrucken und die Fehlerquote stieg an. Der Gegner ließ sich durch gelungene Aktionen im Angriff, in der Feldabwehr und im Block den Schneid abkaufen und musste sich letztendlich mit 26:24 geschlagen geben. Der viel umjubelte Sieg wurde dann im dritten Satz mit einem nie gefährdeten 25:21 herausgespielt.

Das zweite Spiel gegen die Damen aus Wiesmoor wurde überraschend deutlich gewonnen, waren doch die Wiesmoorerinnen als Mitaufsteiger in der letzten Saison eine der stärksten Gegner. Mit durchdachten Angriffsaktionen beendeten die Borssumnerinnen die beiden ersten beiden Sätze souverän und ließen jeweils nur 11 bzw. 13 Punkte des Gegners zu. Der dritte Satz verlief bedingt durch Umstellungen und Einwechselungen sehr schleppend. Beim Stande von 22:22 stand dann die Stammformation wieder auf dem Feld und beendete den Satz mit 25:23. Mit diesen beiden Siegen übernehmen die Borssumerinnen ungeschlagen und ohne Satzverlust die Tabellenspitze der Bezirksklasse. Um zwei Spielerinnen aus Borssum die Teilnahme an einer Klassenfahrt nach Berlin zu ermöglichen, stimmten die beiden angereisten Mannschaften einer zeitlichen Vorverlegung der Spiele zu. Für diese faire Geste an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön nach Stapelmoor und Wiesmoor.

Im nächsten Heimspiel sind Hinte III und Burhafe zu Gast, die beide auch als sehr spielstark gelten.

Mannschaft: Nicole Karp, Manuela Schulmann, Sabrina Dieken, Christina Hempel, Gunda Ukena, Martina Szozda, Lena van Scharrel, Maren van Dyken, Anika Knoop, Ludmilla Meyer, Mareike Voß.

Trainer: Jan Junker/ Lothar Laerum

 


Spielbericht vom 15.09.2007

Aufsteiger beginnt mit Auswärtssieg


Die Borssumer Volleyballerinnen sorgten in ihrem ersten Spiel in der Bezirksklasse für eine faustdicke Überraschung. Als Aufsteiger besiegten sie die Damen vom SV Hage deutlich mit 3:0. Die Borssumerinnen traten sehr selbstbewusst auf und gewannen den ersten Satz nach 20 Minuten mit 25:15. Der zweite Satz dauerte nur 10 Minuten. Mit gekonnten Angriffen über die Mitte, tollem Abwehrverhalten, guter Blockarbeit und einer Serie knallharter Angaben ging der Satz mit 25:9 überaus deutlich an die Borssumerinnen. Im dritten Satz ging die Konzentration und der Spielfluß aus nicht nachvollziehbaren Gründen verloren. Die Hagerinnen führten schon mit 17:14. Die Trainerbank der Blau-Weißen reagierte schnell und leitete mit einer taktischen Auswechselung die Wende ein. Jetzt zeigte sich die ganze Erfahrung der beiden Neuzugänge, Manuela Schulmann und Christina Hempel, die Ruhe und Ordnung in das Spiel brachten. Der Satz endete schließlich mit 25:20 . Mit diesem ersten Sieg in der Bezirksklasse übernahmen die Borssumerinnen auch die Tabellenführung.

Es spielten: Maren van Dyken, Lena van Scharrel, Martina Szozda, Gunda Ukena, Christina Hempel, Sabrina Dieken, Manuela Schulmann, Nicole Karp, Anika Knoop, Mareike Voß.

Trainer: Jan Junker/ Lothar Laerum

Bilder vom Spiel gegen das Nationalteam am 15. Juli 2012! Bilder
Trainingstermine: Di 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mi nach Absprache Fr 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
2005 Kreisklasse
2006 Kreisliga
2007 Bezirksklasse
2008 Bezirksliga
2009 Landesliga
2010 Verbandsliga
2011 Oberliga
2012 Regionalliga
 
.+*es waren schon 116588 Besucherhier*+.
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=